Drogen-Suchtest2019-02-28T08:33:34+01:00

Drogen-Suchtest

Liebe Patienten!

Sollten Sie regelmäßig Drogen zu sich genommen haben, oder haben Sie die behördliche Auflage des Nachweises der Drogenabstinenz, bieten wir Ihnen zur Dokumentation ein Drogen-Screening an.

Drogenscreenings können von verschiedenen Stellen angefordert werden: Führerscheinstellen, durch Auflage eines Gerichtes, durch die Staatsanwaltschaft, dem Arbeitsamt oder einige Arbeitgeber (Zivildienst, Bundeswehr).

Der von Ihnen abgegebene Urin wird in unserem Labor untersucht. Sollte bei der Erstuntersuchung des Urins ein verdächtiger Befund festgestellt werden, so erfolgt eine zweite Analyse mit einer von der ersten Untersuchung unabhängigen Methode. Erst wenn beide Proben positiv sind, hält der Nachweis rechtsmedizinischen Forderungen stand.

Das Drogenscreening aus Urin ist aufgrund längerer Nachweiszeiten und standardisierter Routineverfahren dem Screening aus Serum vorzuziehen.

Der Drogensuchtest umfasst folgende Drogen und Drogengruppen:

  • Amphetamine und Methamphetamine
  • Barbiturate
  • Benzodiazepin
  • Kokain-Metaboliten
  • LSD
  • Methadon
  • Opiate (Morphine)
  • Tetrahydrocannabinol